Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Seit der Bundestagswahl im September 2017 betreut Matthias Höhn neben seinem Wahlkreis 66 auch die Stadt Magdeburg, Teile der Börde und des Jerichower Landes. Über unsere Aktivitäten in den Wahlkreisen berichten wir hier.

Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg!

Vor 76 Jahren, am 16. Januar 1945, ist der von Nazi-Deutschland entfesselte Krieg nach Magdeburg zurückgekehrt. Wie viele andere Städte ist auch Magdeburg zerstört worden. Aus diesem Anlass legten Matthias Höhn (MdB), Jenny Schulz, Fraktionsvorsitzende im Magdeburger Stadtrat und Rosemarie Hein, Sprecherin im Stadtvorstand für DIE LINKE, in stillem Gedenken auf dem Westfriedhof auch in diesem Jahr ein Gebinde nieder.

Wahlkreisversammlung DIE LINKE. Jerichower Land wählt Kandidatinnen zur Landtagswahl 2021

Einen Wahlmarathon hatten die Genossinen und Genossen des Jerichower Landes und Teile der Altmark zu absolvieren. Unter anderem nominierten sie Rebekka Grothjohann (Wahlkreis 6 - Burg) und Anke Hain (Wahlkreis 5 - Genthin) zu ihren Direktkandidatinnen bei der kommenden Landtagswahl im Juni 2021. Herzlichen Glückwunsch - auch von Täve Schur! Neu gewählt wurde außerdem der Kreisvorstand und Vertreter*innen zur Aufstellung der Landes- sowie Bundesliste zu den Wahlen im kommenden Jahr. Einstimmig votierten die Anwesenden, den seit 2014 amtierenden Landrat Steffen Burchhardt (SPD) zur Landratswahl im kommenden Jahr zu unterstützen.

Stadtparteitag DIE LINKE. Magdeburg wählte Delegierte und Landtagskandidat*innen

Die Delegierten des Bundesparteitag der LINKEN Ende Oktober 2020 tragen mit ihren Entscheidungen eine große Verantwortung und stellen die Weichen für eine politische Richtungsänderung in diesem Land. Die Mitglieder des Stadtverbandes Magdeburg wählten mit Jenny Schulz und Matthias Höhn ihre Delegierten zum Erfurter Bundesparteitag.
Mehr

Außerdem hatten die Mitglieder eine weitere Wahl. Zu einscheiden war über die Kandidat*innen zur Landtagswahl im nächsten Juni in den vier Wahlkreisen Magdeburgs. Gratulation an Nicole Anger, Jenny Schulz, Dennis Jannack und Robert Fietzke.

Gespräch beim Magdeburger eSports-Verein

Der E-Sport - also der Wettkampf zwischen Menschen mit Hilfe von Videospielen - ist in 50 Ländern weltweit eine anerkannte Sportart. In Deutschland dagegen ist diese Form des Sportes mit ca. 4 Millionen Aktiven mittlerweile gesellschaftlich akzeptiert, aber eine Anerkennung als gemeinwohlorientierte Vereinsarbeit fehlt. Und damit fehlt auch die Gemeinnützigkeit, so Martin Müller - Vereinsvorsitzender des Magdeburg eSports e.V. während unseres gestrigen Gesprächs. Der Verein fördert die Nachwuchsarbeit, bildet Trainer aus, bietet Struktur und Einfluß beim Spielen, vermittelt Medienkompetenz und ist in der Suchtprävention aktiv.
Die rechtliche Gleichstellung dieses Breitensports mit traditionellen Sportarten ist eine Hauptforderung und auf allen politischen Ebenen thematisiert.

 

14. Linkes Café im Wahlkreisbüro

Mit Jenny Schulz, Vorsitzende der Stadtratsfraktion, im Dialog

Mit der Kommunalwahl im letzten Jahr formierte sich die Stadtratsfraktion DIE LINKE neu. Unter den 9 Fraktionsmitgliedern sind zwei, die erstmals für die Linksfraktion in den Magdeburger Stadtrat gewählt wurden. Eine Klausur im September des letzten Jahres diente der Setzung von Themen und Strategien im Umgang mit anderen Fraktionen und der Schwerpunktsetzung eigener Ziele. Zu diesen zählen Wohnen, Kultur, Bildung und Mobilität im Zusammenhang mit der sozialen Frage ebenso wie Klima- und Geschlechtergerechtigkeit. Erfolge verzeichnete die Fraktion bereits mit dem kostenlosen ÖPNV für Schüler*innen ab 2021 in ganz Magdeburg sowie den Antrag "Otto meint alle" zur Einführung der geschlechtergerechten Sprache durch die Verwaltung.
zur Stadtratsfraktion

13. Linkes Café

Für und Wider zur Bebauung des Kleinen Stadtmarschs

Wie brisant und spannend dieses Thema ist, ließ sich nicht nur an der Zahl der Besucher*innen des Linken Cafés erahnen, auch nach Ende der Informationsveranstaltung gab es einen regen Austausch und Gespräche. Wichtig dabei ist ein fairer und auf Fakten basierter Umgang miteinander. Mirko Stage, Stadtrat von Future! und Vorsitzender des Bauausschusses, verdeutlichte: Es ist nichts entschieden! Untersuchungen zu Hochwasserschutz, Arten- und Lärmschutz usw. sind für die Machbarkeit einer Bebauung gesetzliche Grundlage, die öffentliche Beteiligung wird weiterhin ermöglicht.

12. Linkes Café

Für und Wider Bedingungsloses Grundeinkommen

Das Bedingungslose Grundeinkommen für alle Menschen als Teil einer gesellschaftlichen Transformation oder Einladung zur Lohnsenkung und staatlicher Aufstockerleistung? Welchen Wert hat Arbeit, sind wir zur Erwerbsarbeit (als Teil der Selbstverwirklichung) verpflichtet? Oder haben wir ein Recht auf Faulheit bei existentieller Mindestsicherung?

Viele Fragen wurden beim 12. Linken Café mit Befürwortern wie Maik Sommer und Kritikern diskutiert – noch mehr Fragen bleiben offen. Wir bleiben am Thema dran und begleiten die Mitgliederbefragung der Partei DIE LINKE.

 

11. Linkes Café im Wahlkreisbüro Magdeburg

"Sozialstaatsdialog" mit Stefan Gebhardt

Diesmal lud Matthias Höhn den neuen Landesvorsitzenden der LINKEN von Sachsen-Anhalt ein. Thematisiert wurde dessen Papier zum "Sozialstaatsdialog", ein Angebot an Gewerkschaften, soziale Insitutionen, Kirchen und Wohlfahrtsverbände zu einem Politik- und Regierungswechsel in Sachsen-Anhalt. Aufgezeigt werden unsere Forderungen nach sozialen Standards sowie Vorschläge für einen ökologischen und ökonomischen Wandel in der Gesellschaft. Dem Referat zu Werdegang und Inhalt folgte eine spannende Diskussion.

Im Gespräch anlässlich der Aktionswoche #internationalHeart

Jugendaustausch fördern - Zusammenhalt stärken!

Der internationale Jugendaustausch trägt zur Verständigung junger Menschen vieler Nationen bei. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten des Austauschs – wie z.B. Jugendbegegnungen, Festivals, Jugendworkshops. Meist sind diese kostenfrei und werden von der EU gefördert. Wichtig ist, die Möglichkeiten des Jugendaustauschs in Schulen bekannter zu machen, denn nicht nur Studierende können diese Chance nutzen.

10. Linkes Café im Magdeburger Wahlkreisbüro

Unser nunmehr 10. Linkes Café widmeten wir dem Thema:  DIE LINKE in Bewegung: Fahrpreiserhöhungen stoppen!

Grund: Auch in diesem Jahr werden bei der MVB die Preise erhöht. Das ist das Gegenteil dessen, was unsere Stadt sozial und klimafreundlich macht. Die derzeitigen Dauerbaustellen in Magdeburg, ein dadurch sehr eingeschränkter, teil katastrophaler, öffentlicher Personenverkehr sind keine Anreize, das Auto stehen zu lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Frage: Wie finanzieren wir einen freien, sozialen ÖPNV und wie sind dafür Mehrheiten zu gewinnen? Über mögliche Veränderungen und Ideen, praktische Beispiele und Forderungen, diskutierten wir mit Stephan Krull )Mitglied des Landesvorstandes DIE LINKE Sachsen-Anhalt, Mitglied im Sprecherkreis der Landesarbeitsgemeinschaft Betrieb & Gewerkschaft, Mitglied der AG ÖPNV des Stadtverbandes DIE LINKE. Magdeburg sowie Mitstreiter des Bündnisses Pro MVB.)

Im Bündnis „Pro MVB“ arbeiten Parteien, Verbänden, Gruppen und Persönlichkeiten gemeinsam gegen diese Fahrpreiserhöhungen. In den letzten Wochen hat das Bündnis mit Flyern und Postern zum Stopp der Fahrpreiserhöhungen aufgerufen.
 

 

9. Linkes Café im Magdeburger Wahlkreisbüro

Zum 9. Linken Café erschienen erneut viele Interessent*innen. Viele Bekannte, aber auch einige Neue waren erschienen, um die Ergebnisse der letzten Kommunal- und Europawahlen auszuwerten, zu diskutieren und über Lösungen nachzudenken, wie die Ergebnisse bei den nächsten Wahlen verbessert werden können. Dabei entwickelte sich einmal mehr eine lebhafte Diskussion zwischen den Teilnehmer*innen.


Matthias Höhn (MdB) 
Ebendorfer Straße 3
39108 Magdeburg

Telefon: 0391 - 50672800
Telefax: 0391 - 50672801
Email an: matthias.hoehn.wk02@bundestag.de

Bürozeiten:

Montag:     9 Uhr bis 15 Uhr
Dienstag:   9  Uhr bis 17 Uhr
Freitag:       9 Uhr bis 12 Uhr

Ina Köhnkow, Wahlkreismitarbeiterin 

Praktikum im Magdeburger Wahlkreisbüro

Februar 2019 bis April 2019

Mein Name ist Stefan Lehfeld, 37, und ich studiere Journalismus an der Hochschule Magdeburg-Stendal. Im Rahmen dieses Studiums habe ich die Möglichkeit, ein Praktikum zu absolvieren. Da ich aus politischem Interesse die Vertiefungsrichtung „Politik und Gesellschaft“ gewählt habe, lag es nahe dieses auch in der Politik zu machen. Als Vater eines kleinen Kindes sind Bildung und soziale Gerechtigkeit große Themen für mich und in keiner Partei sehe ich diese Themen ähnlich groß im Vordergrund wie bei Die LINKE. und deshalb ist ein Praktikum bei der Partei nicht nur im studentischen, sondern auch im privaten Sinne sehr interessant. Als sich dann die Möglichkeit ergab, dieses Praktikum bei Matthias Höhn zu machen, einem Mitglied des Bundestages, musste ich nicht lange überlegen um diese Chance wahrzunehmen. Nun werde ich also für die nächsten drei Monate hier einen Einblick in die Arbeit eines Bundestagsabgeordneten bekommen, der ich mit Spannung entgegenblicke.

BüroeröffnungHöhn/Michels03.2018
Veranstaltung der LAG Betrieb&Gewerkschaft 20/9/2018
Zoo_MD_17.7..JPG
Sommerfest2018
Magdeburg_Urkunde.JPG
1.Mai2018
Sommerfest2018
Vortrag Rußland-Nato 5/2018