Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Matthias Höhn tourt in diesem Sommer sechs Wochen durch die Altmark.

Treffen Sie ihn bei seiner Sommertour
persönlich oder begleiten Sie ihn auf
Twitter oder Instagram.

Wir berichten über die Tour und einzelne Stationen, besondere Aktionen und
Veranstaltungen, zu denen Sie herzlich eingeladen sind.

Bilanz meiner Arbeit im Deutschen Bundestag 2017 - 2021

Ich komme aus Ostdeutschland und bin im Bundestag Abgeordneter für die wunderbare und reizvolle Altmark. Ich habe zuvor bereits viele Jahre als Abgeordneter im Landtag von Sachsen-Anhalt gearbeitet.

Jetzt, im Bundestag, sehe ich deutlich, wie stark sich die westdeutschen Mehrheitsverhältnisse im Regierungshandeln durchsetzen. Dadurch werden weiterhin ostdeutsche Interessen als Minderheitenprobleme abgetan. Die ostdeutschen Bundesländer sind aber nicht schlicht die »neuen Länder«, die also etwas Nachholbedarf haben. Die Ost-Westangleichung ist keine Lernaufgabe für den Osten, sondern muss Verpflichtung für die Bundespolitik sein. Denn hier zeigen sich alle Probleme, die aus ökonomischer Ungleichheit und fehlenden Chancen entstehen.

In einem demokratischen und starken Land darf es keine Menschen erster und zweiter Klasse geben. Mit diesem Ziel arbeite ich mit meiner Fraktion im Bundestag. Mit dieser Bilanz seit meinem Mandatsantritt 2017 möchte ich Ihnen meine Arbeit im Bundestag und im Wahlkreis näher bringen und Ihnen dafür danken, dass Sie mich dabei unterstützen, dies weiter zu tun. Mehr

Sommertour - Höhepunkt der fünften Woche

Zwei Spendenschecks des Verein der Bundestagsfrakton DIE LINKE e.V.", der durch Gelder von Mitgliedern der Linksfraktion im Deutschen Bundestag finanziert wird, konnte Matthias Höhn den Mädchen und Jungs vom VfL Kalbe überreichen. Das Geld ist geplant für das Turnier „Körbe gegen Gewalt“, welches hoffentlich im Oktober stattfinden kann, sowie für das diesjähriges Nachwuchscamp mit @albaberlin. Beim gemeinsamen Training zeigte er sein Können.Mehr

Deutschland muss dem Atomwaffenverbotsvertrag beitreten!

Soll Deutschland dem Atomwaffenverbotsvertrag beitreten? Die internationale Kampagne ICAN und ich sind einer Meinung: selbstverständlich! ICAN setzt sich für eine Welt frei von Atomwaffen ein, 2017 erhielt sie dafür den Friedensnobelpreis.

Am 6. September durfte ich im Rahmen eines Kampagnen-Workshops mit jungen Menschen zu deutscher und internationaler Abrüstungspolitik diskutieren. Es war mir eine Freude, sie hierfür in den Bundestag einzuladen. Mehr zu ICAN finden Sie hier. https://www.icanw.de/

Einsatz bewaffneter deutscher Streitkräfte zur militärischen Evakuierung aus Afghanistan

Meine Erklärung zur Zustimmung des Bundeswehrmandats zur laufenden Evakuierungsmission in Afghanistan:

Die Situation in Afghanistan ist eine Tragödie. Nach endlosen Jahren des Krieges und der Interventionen, ob nun durch die UdSSR oder durch die USA und ihre Verbündeten, oder der Gewaltherrschaft der Taliban gibt es nach wie vor keine friedliche Perspektive für dieses Land. Erneut sind zahllose Menschen auf der Flucht. Zehntausende versuchen in diesen Tagen, das Land zu verlassen, weil sie um ihr Leben fürchten. Die dramatischen Bilder der sich an startende Flugzeuge klammernden Menschen haben uns alle tief getroffen und auf so unfassbare Weise gezeigt, wie groß die Angst der Menschen vor den heranrückenden Taliban ist. Und es kann leider kein Zweifel daran bestehen, diese Angst ist mehr als begründet. Erst gestern berichtete die UN-Menschenrechtskommissarin über Massenhinrichtungen und Menschenrechtsverletzungen. Diese Menschen brauchen unsere Hilfe. Weiterlesen

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.