Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Anzahl traumatisierter Bundeswehrsoldaten stark gestiegen

In den vergangenen Jahren ist die Anzahl der Bundeswehr-Auslandseinsätze gestiegen, parallel dazu stieg auch die Zahl der Soldatinnen und Soldaten mit psychischen Erkrankungen. Zuletzt wurden pro Jahr über 1.000 von ihnen in psychiatrischen Kliniken behandelt. Das geht aus einer Antwort des Bundesverteidigungsministeriums auf eine schriftliche... Weiterlesen


Ostdeutschland bleibt Neuland

„Der Einheitsbericht 2021 der Bundesregierung ist ein Dokument der Stagnation und der Entfremdung: Die großen Sprünge bei der Annäherung zwischen Ost und West passierten bereits in den 90er Jahren. Mittlerweile nähert sich die Wirtschaftskraft nur noch in Minischritten an. Zur Erklärung fällt auch dem aktuellen Ostbeauftragten nichts mehr ein als... Weiterlesen


Abgeordnete aus vier europäischen Ländern gemeinsam gegen Explosivwaffen

„Unser Ziel ist eine starke internationale Erklärung gegen Explosivwaffen, um einen wesentlichen Beitrag zum Schutz von Menschenleben zu leisten. Ich hoffe sehr, dass noch viele weitere Abgeordnete den Aufruf unterzeichnen“, erklärt Matthias Höhn, für die Fraktion DIE LINKE Vorsitzender des Unterausschusses Abrüstung, Rüstungskontrolle und... Weiterlesen


Fehler der Rentenüberleitung erfordern gerechte Lösungen – nicht nur für Härtefälle

„Nur einmalig 2556,46 Euro - diese absurde Summe wäre ein schlechter Witz. Sicherlich würden sich die Menschen mit sehr kleinen Renten über das Geld freuen. Aber die meisten Betroffenen der DDR-Rentenüberleitung würden sowieso leer ausgehen. Denn nur wer eine Rente in der Nähe der Grundsicherung erhält und strengen Ausschlusskriterien trotzen kann,... Weiterlesen


Maßlose Bundesregierung: 433 Millionen Euro für externe Beratung

Seit 2018 frage ich regelmäßig die Bundesregierung, wie viel Geld sie ausgibt, um externe Berater zu bezahlen. Denn diese arbeiten zusätzlich zu Tausenden Beschäftigten in der öffentlichen Verwaltung, - und verursachen entsprechend auch zusätzliche Kosten. Mittlerweile sind diese Ausgaben auf dreistellige Millionenhöhe geklettert und betragen 2020... Weiterlesen


Deutsch-Französischer Appell fordert Ächtung von Explosivwaffen in Wohngebieten

Die Bilder von zerstörten Städten im Irak, Jemen oder in Syrien schockieren. Der Einsatz von Explosivwaffen in bewohnten Gebieten fordert vor allem zivile Opfer. Jedes Jahr töten oder verletzen sie zehntausende Zivilist:innen. 210 Abgeordnete aus Frankreich und Deutschland fordern in einem fraktionsübergreifenden Appell PDF mehr Anstrengung zur... Weiterlesen