Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Anfrage zum Problem der Rentenangleichung Ost zwischen und West

Die Rentenangleichung zwischen Ost und West soll 2025 kommen. Aber für eine wirkliche Rentengerechtigkeit muss auch die strukturell bestehende Lohnlücke geschlossen werden. Denn Ostdeutsche bekommen durchschnittlich 20 Prozent weniger Lohn und Gehalt als Westdeutsche für vergleichbare Arbeit. Mit der Angleichung der Renten soll auch die Höherwertung der schlechteren Ost-Löhne wegfallen, so die Entscheidung der Bundesregierung. Damit wird aus der Angleichung der Renten unter den gegebenen Bedingungen real eine Rentenkürzung der Ostdeutschen. Deshalb gilt: Solange die Lohnlücke besteht, muss sie wie bisher mit dem Umrechnungsfaktor abgefedert werden.

https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/rentenangleichung-ost-west-kuerzung-100.html


Pressefoto